We have detected your country as Germany and set this as the default language. | To change this, please select the according language flag
Anechoic Chamber

Völlig echofreie Kammern

Microdyne®-Kammern der Machart Schedule 60
Der IAC Acoustics Microdyne® echofreie Raum der Machart Schedule 60 wurde für Physiker oder Ingenieure entwickelt, die präzise Geräuschmessungen im Bereich einer akustischen Freifeldumgebung durchführen müssen. Doppelwandige Räume verfügen über hohe Geräuschübertragungsverlustmerkmale (TL) und haben eine komplett echofreie Keilauskleidung im Innern, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Um eine maximale Geräuschisolation zu gewährleisten, sind unsere Räume der Machart Schedule 60 als Räume innerhalb eines Raums mit zertifizierten IAC Noise-Lock® und Moduline™-Komponenten angelegt. Der innere Raum basiert auf einem Schwingungsisolationssystem, das für das jeweilige Gewicht und die Grenzfrequenz des Raumes ausgelegt ist.

Microdyne®-Kammern der Machart Schedule 40
Kammern der Machart Schedule 40 sind ausgelegt für Anwendungen und Orte, bei denen die Geräuschminderungsmerkmale für eine einwandige Wand- und Deckenkonstruktion eine adäquate Lärmisolation darstellen.
Die einwandige Konstruktion hat kleinere Gesamtausmaße außen und ist insbesondere zur Aufstellung in weniger geräuschintensiven Bereichen geeignet. In jeder anderen Hinsicht gleichen sich die einwandige und die zweiwandige Serie, sie verfügen über dieselben Standardausstattungen und dieselben Wahlmöglichkeiten.

Standardausstattungen
Die echofreien Microdyne®-Räume verfügen über die folgenden Standardausstattungen:

  • Echofreie Keile (Schaumstoff, Fiberglass oder IAC Metadyne®) mit den erforderlichen Niedrigfrequenzgrenzen
  • Doppelte bzw. einfache Wand- und Deckenkonstruktion
  • Standardisiertes Lüftungssystem von IAC Acoustics, gekoppelt an die Gebäudeversorgung
  • Möglichst geringe akustisch reflektierende (Innen-)Beleuchtung
  • Rohrförmige Kabelanschlüsse
  • Inneres, nicht reflektierendes Kabel-Bodensystem oberhalb der Bodenkeile mit einem Nylonfangnetz unterhalb
  • IAC Acousti-flote™-Bodensystem mit Schwingungsisolierungen
  • Eine IAC Noise-Lock®-Keil-Akustiktür

Wahlmöglichkeiten

  • Bodengitter in Räumen, in denen schwere Gegenstände untergebracht werden
  • Zusätzliche oder größere Noise-Lock®-Akustiktüren
  • Zugangspaneelen für Ausrüstung und Prüföffnungen
  • Doppelter Acousti-flote™-Boden für echofreie Räume der Machart Schedule 60
  • Luftmontagen, Federn oder andere Arten von Schwingungsisolierungen
  • Unabhängiges Lüftungssystem
  • RF-Abschirmung

Böden

Vollständig echofreie Räume stellen eine Herausforderung dar, wenn Personen die Einrichtung betreten müssen, um die zu testenden Objekte zu platzieren. IAC Acoustics hat eine Bandbreite an Bodenlösungen entwickelt, um reflektierende Geräusche zu minimieren. Die typischen Installationen verfügen über ein System, das auf Gitterrosten basiert, um die Absorbierung der Bodenkeile zu erhöhen. Wir benutzen auch eine Reihe von Kabelböden, die sowohl Menschen als auch schwere Testobjekte tragen können. Für einige hochspezielle Einrichtungen haben wir eine Reihe von herausnehmbaren Böden entwickelt, damit jede reflektierende Oberfläche bei Benutzung entfernt werden kann und somit eine größtmögliche Genauigkeit in den Messungen gewährleistet wird.

Kabelböden
Die völlig echofreien Räume von IAC Acoustics sind üblicherweise mit einem gespannten Kabelboden, der ca. 100 mm oberhalb der Spitzen der Bodenkeile liegt, ausgestattet. Unterhalb dieses Kabelbodens ist ein Nylonfangnetz angebracht, das verhindern soll, dass Bruchstücke und kleine Objekte außer Reichweite fallen.
Der Kabelboden besteht aus rostfreien Stahlkabeln, die in einem Kreuzmuster in einem Abstand von 50 mm ineinander verwoben sind. Jedes Kabel wird von einem akustisch verzögerten Stahlringbalken gespannt, durch Spannwirbel auf der einen Seite und eine Spiralfeder auf der anderen Seite. Dies stellt sicher, dass der Boden fest ist, mit gleichmäßigen Deformations- und Federeigenschaften.

Üblicher Gebrauch von Präzisionsmesskammern

Normalerweise werden echofreie und halb-echofreie hochpräzise Kammern in folgenden Bereichen eingesetzt:
Mikrofonkalibrierung

  • Primärkalibrierung, Frei-Feld-Reziprozitätsmethode
  • Sekundärkalibrierung durch die Substitutionsmethode
  • Kalibrierung des Geräuschpegelmessgeräts für die Frequenzwiedergabe und Richtwirkung
  • Geräuschmusterauswertung
  • Frequenzwiedergabe
  • Richtwirkung

Psychoakustische Tests

  • Tests zur Geräuschwahrnehmung werden üblicherweise im Bereich Produktforschung und -entwicklung durchgeführt
  • Ein Forschungsbeispiel wurde von Stable Micro Systems Ltd bei NPL im Vereinigten Königreich durchgeführt, wo die “Knusprigkeit” von Keksen und deren Auswirkung auf die Geschmackswahrnehmung der Menschen getestet wurde.

Tests zur sensorischen Deprivation

  • Einsatz im Bereich Militär- und Bildungsforschung

Bereich Forschung & Entwicklung von Lautsprechern

  • Messungen von Schallleistungsabgaben
  • Technisches Lautsprecherdesign
  • Verzerrung und Frequenzwiedergabe

Akustik als Wissenschaft

  • Forschungsprojekte zur Erlangung eines Doktorgrades
  • Forschungen zum Ultraschall-Scanning
  • Virtuelle Akustik - Auralisation von Konzerthallen, Straßen in der Stadt und anderen Räumen

CE-Kennzeichnung / Zertifizierung

  • Alle Maschinen müssen einen Schallleistungsabgabetest durchlaufen, bevor sie zum Verkauf freigegeben werden.
  • Prüfung von Spielzeugen, um die Geeignetheit für das Gehör von Kindern zu testen.
  • Gegenstände wie Gehörschutzmittel müssen in einem echofreien Raum getestet werden, um Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen

Hörforschung

  • Freifeld-Audiometrie
  • Prüfung von Cochlear-Implantaten

 

Contact Us

Please fill in the forms below to get in touch.